Scalable Capital vs. Whitebox – Welcher Robo Advisor überzeugt?

Es war noch nie einfach Geld zu verdienen und wenn Menschen meinen, das Geld liegt auf der Straße, dann haben sie einfach nur viel Glück gehabt. Die meisten Menschen müssen mehr als hart für ihr Geld arbeiten und sind dann froh, wenn sie einen großen Berg angespart haben.

Im Laufe eines Arbeitslebens kommen bei den meisten bis zu sechsstellige Summen zusammen und man fragt sich später vielleicht, was man mit dem Geld anfangen soll. Denn wer erst einmal in Rente hat, wird schnell merken, dass es nicht ausreicht.

Eine staatliche Rente ist heute nicht mehr rentabel und daher schauen sich viele Menschen nach Alternativen um, die lohnenswert sind. Genau hier sind Scalable Capital und Whitebox wichtige Begriffe wenn es um das Thema Robo Advisor geht.

Diese beiden Anbieter sind durchaus brauchbar und nützlich. Man kann mit ihnen das vorhandene Kapital vermehren, was wirklich sinnvoll ist. Besonders die Jenigen unter Ihnen, die immer gern Geld verdienen sollten jetzt hellhörig werden.

Es geht hier nicht darum, diese beiden gegeneinander abzuwägen, auch wenn der Titel genau das verheißt.

Vom Prinzip her sind beide Unternehmen sich sehr ähnlich. Sie betreiben Online Plattformen, bei denen Sie sogar einen persönlichen Kontakt in Anspruch nehmen können.

Beide bieten Ihnen die Möglichkeit vorhandenes Geld zu sparen oder zu investieren. Meistens müssen Sie einen gewissen Grundbetrag investieren, um später vielleicht Ihre Rente aufzustocken.

Natürlich geht es dabei auch um eine Investition, die mit Risiken verbunden ist, aber das wird für Sie bestimmt nichts Neues sein. Denn monatliche Rentenzahlungen an den staatlichen Rententräger sind heute auch eine Risiko-Investition.

Bisher hat es die Politik noch nicht geschafft, die Angst vor der Zukunft zu nehmen.

Vergleich der besten Anbieter

Sie werden schnell über der das Prinzip im Bilde sein, wenn Sie sich erst auf diese Seite begeben. Sie können bei beiden schauen, worum es geht. Wir möchten Ihnen hier aber ein paar gute Tipps geben und versuchen, Sie ein wenig aufzuklären. Beide sind so angelegt, dass sie sich sowohl für Menschen eignen, die vorsichtig sind als auch solche, die viel riskieren.

Sie können direkt zu Beginn sagen, welcher Typ Mensch Sie sind und auch fest legen, welchen Wert Sie sparen möchten.

Dieser Betrag wird dann nicht in das Risikokapital einberechnet und Sie bekommen eine Art Sparbuch. Sie müssen einen eigenen Account bei beiden Anbietern also sowohl Scalable Capital als auch Whitebox anlegen. Damit dieses Unternehmen auch genau weiß, dass Sie eine echte Person sind, müssen Sie sich verifizieren. Das geschieht aber auch recht einfach und schnell. Im Nu haben Sie einen eigenen Account und können die Summe bestimmen, die Sie einzahlen möchten. Jetzt kommt das Wichtige.

Sie haben meistens nicht die Wahl zu sagen, wie viel Geld Sie einsetzen. Der Grundbetrag ist mit 5000 Euro bei beiden gleich und Sie sollten wissen, dass eine Investition immer mit Risiken verbunden ist.

Es kann leider recht schnell gehen, dass man dieses Geld verliert und das sollte jedem klar sein, der sein Geld investieren möchte. Da dies aber jederzeit passieren kann, ist es gut, wenn man Menschen hat, denen man vertrauen kann. So ist es bei beiden Anbietern.

Es sind echte Profis, die sich auf ihre Gebiete verstehen, die für Sie eine Prognose erstellen werden. Sie dürfen bestimmen, ob Sie eher vorsichtig sind oder doch jemand, der gern Risiken eingeht. Anhand dieser Fakten geht es dann darum, für Sie eine Entscheidung zu treffen.

Man wird Ihr Geld zum Teil anlegen und ein anderer Teil wird gespart. Sie sollten wissen, dass Sie so schnell nicht an das Geld heran gelangen werden, daher sollten Sie eine langfristige Investition einplanen.

Längerfristig

Viele Menschen nutzen solche Chancen bei Fintego und Whitebox um sich abzusichern. Sie wissen bereits heute, dass es später nicht gut mit einer hohen Rente aussieht und wollen sich absichern. Daran ist gewiss nichts Verwerfliches und man sollte immer die eigenen Optionen gut kennen.

Wer nun Geld verdienen möchte und sich auch sicher ist, das richtige zu tun, kann heute auch die richtige Entscheidung für sich treffen. Man sollte nicht einfach blauäugig sein und einen Account eröffnen. Bei beiden Anbietern gibt es ausreichend Informationen, sodass man abwägen kann, welcher der beste ist. Beide unterscheiden sich aber in der Regel in der Art der Anlagen nicht.

Es sind auch seriöse Seiten. Man kann sich in der Tat zurück lehnen und zuschauen, wie die eigenen finanziellen Mittel anwachsen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.